Ritchie Blackmore’s Rainbow 2018-05-25T10:45:17+00:00

Project Description

Ritchie Blackmore´s RAINBOW

The Lords als Support Act

Am 18. April 2018 ist Ritchie Blackmore’s Rainbow für ein exklusives Deutschlandkonzert ins Berliner Velodrom gekommen. Als Support Act sind The Lords dabei gewesen. The Lords stehen seit über 55 Jahren auf der Bühne und gelten damit als eine der dienstältesten Rockbands weltweit. In den 1960er Jahren waren sie die mit Abstand beliebteste Beatband in Deutschland und schufen Evergreens wie „Shakin‘ All Over“, „Greensleeves“ oder „Poor Boy“. Mit ihrem 2015 veröffentlichten Album „Now More Than Ever!“ zeigten die vier Musiker Leo Lietz (Gitarre und Gesang), Bernd Zamulo (Bass und Gesang), Jupp Bauer (Gitarre und Gesang) und Philippe Seminara (Schlagzeug), dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Rainbow und The Lords – eine einmalige Kombination zweier legendärer Rockbands, die es in dieser Form sicherlich kein zweites Mal in Deutschland gibt.

Ritchie Blackmore, der ehemalige Gitarrist von Deep Purple und Mann hinter dem Jahrhunderthit „Smoke on the Water“, gründete im Jahr 1975 die Band Rainbow, die zunächst bis 1984 aktiv war. 1994 ließ Blackmore die Rainbow-Ära erneut aufleben, das vorerst letzte Konzert fand dann jedoch am 31. Mai 1997 in Esbjerg (Dänemark) statt. Mit seinem Renaissance-Projekt Blackmore’s Night erlangte Blackmore in der Zwischenzeit bei einer kleineren Gruppe von Fans Kultstatus, allerdings wurden die Rufe nach Konzerten mit älterem Rockmaterial von Rainbow immer größer. Blackmore stellte daraufhin Ende 2015 ein neues Line-up für Rainbow mit dem Sänger Ronnie Romero (Lords of Black), Keyboarder Jens Johansson (Stratovarius), Drummer David Keith (Blackmore’s Night) und Bassist Bob Nouveau aka Bob Curiano zusammen. Es folgten 2016 umjubelte Auftritte in Deutschland und Großbritannien. Seine Konzerte auf der Loreley und in Bietigheim lieferten das Material für das Album „Memories in Rock – Live in Germany“, das jetzt in Deutschland mit 100.000 verkauften Einheiten Goldstatus erreicht hat.

NEU: Ritchie Blackmore’s Rainbow mit The Lords an einem Abend.
Auch beim einzigen Deutschland-Konzert in Berlin in diesem Jahr hat Ritchie Blackmore wieder eine mit Deep Purple- und Rainbow-Hits gespickte Setlist zusammengestellt und ein weiteres Mal bewiesen, dass er nach wie vor zu den besten Gitarristen der Rockwelt gehört.

Tickets gibt es auf

Weitere Shows